Home > Material > Migrationsgeschichten
   

Die Geschichte von Armando Rodriguez ist sicher die bekannteste Gastarbeiter-Geschichte und gleichzeitig endet sie für die meisten mit dem Foto des nicht unbedingt glücklich dreinschauenden Herrn Rodriguez auf dem geschenkten Moped.

Wir forschen gerade nach den lokalen Wurzeln der Migrationsgeschichte unserer Stadt und nehmen auch einen Jubilar zum Anlass für Fragen zu Lebenswirklichkeiten und Alltag in der Fremde. Der in Freiburg 1971 gefeierte Gastarbeiter heisst Roberto Rossi, stammt aus Norditalien und er ist der 10.000. Gastarbeiter in Freiburg. Wenn wir mehr wissen, werden dies und ähnliches hier veröffentlichen.

Bis dahin - und überhaupt - empfehlen wir hier zwei absolut hervorragende Internetseiten, die sich mit Migrationsgeschichten (u.a. auch von Armando Rodriguez) beschäftigen, außerdem zwei Bücher.

> www.angekommen.com
> www.migration-audio.archiv.de

"Gastarbeiterinne in der Bundesrepublik", Monika Mattes
Eine spannende, wissenschaftliche Arbeit über Anwerbepolitik, Migration und Geschlecht
in den 50er bis 70er Jahren.

Die Brücke vom Goldenen Horn, Emine Sevgi Özdamar
Autobiografischer Roman, mittendrin in Berlin und Istanbul, Frauenwohnheim und Schauspielschule - Ende der 60er; packender Lesegenuß.