Home > Material > Soziale Mobilität
   

„Der Integrationsprozess beginnt, wenn Migranten im Aufnahmestaat ankommen. Er hängt sowohl von den MigrantInnen und ihren Organisationen als auch von der Aufnahmegesellschaft und ihren Institutionen ab. „Integration ist also ein interaktiver Prozess von allerdings ungleichen Partnern […]. Sie hängt von […] inklusiven oder exklusiven Praktiken der Mehrheitsgesellschaft ab und hat eine politisch-rechtliche, eine materiell-ökonomische und eine soziale Dimension.“ zitieren die Studierenden in ihrem Projekt (Sommersemester 2009) den Migrationstheoretiker Franck Düvell.

Das Plakat der Projektgruppe beschäftigt sich knapp, anschaulich und treffsicher mit den Fragen: Was ist Partizipation? Was ist soziale Mobilität? Fördert der Wahlkreis 100% soziale Mobilität?

> Plakat-Download