Home > Wählen
   

In zehn Bundesländern - Baden-Württemberg, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Hamburg - und in allen Ländern der Europäischen Union werden am Sonntag, den 25. Mai 2014 das EuropäischeParlament und die kommunalen Parlamente - Stadt- und Gemeinderäte, Kreisräte - gewählt.

In bisher einer Kommune dürfen die nicht-wahlberechtigten Migrantinnen und Migranten
ebenfalls an die Wahlurne !

Stimmen Sie für ein gleichberechtigtes Wahlrecht !

Am 25.05.2014 können Migrantinnen und Migranten in 4 Wahllokalen verteilt im Stadtgebiet Freiburgs sowie an 3 Wahlstationen des "Wahlmobils" zwischen 10 und 17 Uhr ihre symbolischen Stimmen für die Wahl des neuen Freiburger Gemeinderat abgeben.

Hier finden Sie unseren Wahlaufruf und unsere Plakate als Download.

DOWNLOAD: "Wahlaufruf-2014"

DOWNLOAD: "Wahlplakate 2014"

Auch wahlberechtigte EU-Bürger/-innen und deutsche Staatsangehörige werden im Freiburger Wahlkreis 100 % eine Solidaritäts-Stimme abgeben können, während die Nicht-Wahlberechtigten in den Wahllokalen des Freiburger Wahlkreis 100 % nach demselben Wahlverfahren und unter denselben Kandidaten/-innen wie im offiziellen Wahlkreis auswählen können.
Auch Interessierte außerhalb Freiburgs sind in unseren Wahllokalen herzlich willkommen und können eine Solidaritäts-Stimme abgeben (siehe auch Briefwahl).
Das Wahlergebnis wird am 25.05.2014 ab 19 Uhr live bekannt gegeben (s.u.).

wo wählen

Hier können Sie unser Infoblatt mit allen Wahllokalen downloaden.

DOWNLOAD: "Wahllokale 2014"

briefwahl

Ein virtuelles Wahllokal zur online-Abstimmung im Internet können wir dieses Mal – mangels technischer und finanzieller Ressourcen - noch nicht anbieten, aber jeder Brief und jede mail, die uns bis zum 25.05.2014 erreicht, werden wir als vollwertige Stimme für oder gegen die Einführung des Kommunalwahlrechts zählen und veröffentlichen
Schreiben Sie uns mit Name und Adresse, dass Sie verhindert sind, am 25.05.2014 persönlich zu wählen und teilen Sie uns ihr Votum für oder gegen die Einführung des kommunalen Wahlrechts aller Migrantinnen und Migranten mit. Ein Satz genügt, über Begründungen, Kommentare freuen wir uns.

Mails an: kontakt@wahlkreis100.de

Briefe an: Freiburger Wahlkreis 100%, c/o Hauser, Bayernstr. 8, 79100 Freiburg

wie wählen

13 Listen/ Parteien mit jeweils 48 Kandiat/-innen bewerben sich um ihre Stimmen für den
Freiburger Gemeinderat. Migrantinnen und Migranten, die keine EU-Staatsangehörigkeit
haben, haben in unseren Wahllokalen 48 Stimmen zu vergeben.
Sie können alle ihre Stimmen einer Liste/ Partei geben oder bis zu 3 Stimmen einzelnen
Kandidat/-innen derselben Liste/ Partei geben. Ebenso können Sie einzelnen
Kandidat/-innen verschiedener Listen ihre Stimmen (wieder bis zu 3 Stimmen) geben. Die
Gesamtzahl von 48 vergebenen Stimmen darf nicht überschritten werden, sonst ist der
Wahlzettel ungültig.

DOWNLOAD: "Wahlhilfe-Kommunalwahl - wie gehts"

Deutsche, EU-Staatsangehörige und alle Nicht-EU-Staatsangehörige außerhalb Freiburgs
haben in unseren Wahllokalen 1 Stimme, mit der Sie auf einem Wahlzettel für oder gegen
das Kommunalwahlrecht aller Migrantinnen und Migranten votieren können.

DOWNLOAD: "Stimmzettel - Wahlrecht ja/nein


wen wählen?

Die Kandidatinnen und Kandidaten aller Listen/ Parteien für die Wahl des Freiburger
Gemeinderats finden Sie hier in dem Auszug aus dem Amtsblatt der Stadt Freiburg vom
April 2014.

DOWNLOAD: Amtsblatt listen kommunalwahl 2014

Die INZeitung, der Migrantinnen- und Migrantenbeirat der Stadt Freiburg und der Freiburger Wahlkreis 100% haben gemeinsam zehn Fragen ausgewählt, die an alle 13 Listen/
Parteien verschickt wurden. Fragen und Antworten , die als Wahlentscheidung hilfreich sein können, werden ab 09.05.14 in die INZeitung veröffentlicht, können aber auch hier angesehen werden:

DOWNLOAD: Wahlprüfsteine

Nehmen Sie Veranstaltungen und Informationen der sich beteiligenden Listen/ Parteien
wahr. Hilfreich können auch die Informationen und Internet-Links zu allen Listen/ Parteien
sein, die Sie unter > www.Freiburg.de finden können.
Ein sehr informatives Angebot, nicht nur für die Wähler zwischen 16- 18 ist die Seite > 16plus.freiburgxtra.de und grundsätzliche Infos zur Kommunalwahl in Baden-Württemberg gibt es unter > www.kommunalwahl-bw.de.

Auf der homepage der Landeszentrale für politische Bildung finden Sie die Wahlprogramme und Kandidierenden der Parteien, die derzeit im Bundestag vertreten sind.
> www.bundestagswahl-bw.de/

und danach

Die im Freiburger Wahlkreis 100 % erfolgreichen Kandidatinnen und Kandidaten erhalten durch Übergabe der Stimmzettel im Rahmen einer Veranstaltung nach der Wahl einen direkten Wählerauftrag, sich für eine gleichberechtigte Partizipation einzusetzen und die Perspektive der Freiburgerinnen und Freiburger mit ausländischer Staatsangehörigkeit in ihrer politischen Arbeit zu berücksichtigen.

Bitte beachten Sie auch unsere mehrsprachigen Informationen im Kopfbereich unserer Homepage. Bitte beachten Sie auch unsere mehrsprachigen Informationen im Kopfbereich unserer Homepage. Diese beziehen sich zwar noch auf die Bundestagswahl 2013, aber die Wahlaufrufe sind inhaltlich fast gleich.